Skip to main content

Virtuelles Klettern: The Climb – Ein VR Spiel mit Adrenalinrausch

The Climb – Höhenangst Adé:

The Climb Screenshot

The Climb – Screenshot – Pressematerial der Firma Crytek

In dem VR Spiel „The Climb“ aus der Softwareschmiede Crytek bekommt man atemberaubenden VR Spielspaß geboten. Der Titel wurde gezielt für die VR Gaming-Welt der Oculus Rift entwickelt.

Was macht man in dem VR Spiel?

Es wird geklettert was das Zeug hält. In diesem VR Spiel werdet ihr zum Kletterprofi.

Ziel des Spielers ist es, schnellstmöglich einen Berg zu erklimmen. Und das funktioniert in der VR Welt des Spiels extrem realistisch. Das trifft nicht nur für die Optik des VR Spieles zu sondern auch ganz besonders auf den Sound. Die Bewegungssteuerung funktioniert bestens, so dass man sich ganz dem Klettern hingeben kann.

Welche Virtuelle Reality Brille brauche ich für The Climb?

The Climb wird ausschließlich mit der Oculus Rift gespielt.

Wie spielt man The Climb?

VR Spiel The Climb

VR Spiel The Climb – Pressefoto der Firma Cytrek

Die Leistung beim virtuellen Klettern wird im VR Spiel von der körperlichen Verfassung des Spielers mitbestimmt. So z.B. kann der Spieler nur soweit greifen, wie es seine tatsächliche Armlänge zulässt. Auch kann man nur eine bestimmte kurze Zeit in die Kuhlen oder Bergvorsprünge greifen. Man braucht also schnell einen neuen Haltepunkt, darf aber keinen wackligen Bergstein oder eine giftige Pflanze erwischen. Sollte das schief gehen, stürzt ihr vom Berg – auch das mit einem sehr realistischen Gefühl. Glücklicher Weise muss das Spiel nicht vom Anfang an begonnen werden, gut sichtbare Kletterhaken bieten Speicherpunkte für den Wiedereinstieg. Kreide, zum Einreiben der Hände, hilft euch auf dem Kletterweg die Herausforderungen zu bestehen. Im Spiel kann man Handschuhe, Uhren und Armbänder einsammeln.

Das VR Spiel beginnt mit einem Tutorial, welches durchgespielt werden muss. Im Laufe des virtuellen Klettersportes steigt man als Spieler im Level auf. Das Spiel bietet die Schwierigkeitsgrade: Leicht, Mittel, Schwer und zwei Boulder-Strecken. Die Bereiche innerhalb dieser Grade unterscheiden sich voneinander. Die Boulder-Welten bieten keine Speicherpunkte und es werden keine Kletterwege angezeigt, sind aber kürzer, so dass auch diese machbar sind. Wer nur mal so schauen und sich nicht anstrengen möchte, für den gibt es noch einen Tourismusmodus. Allerdings gibt es hier auch keine Punkte. Ein kleines Manko hat das VR Spiel, man kann als Kletterer keinen weiblichen Spielcharakter wählen. Und es verfügt über keinen echten Multiplayermodus.

The Climb – eine echte VR Empfehlung

Das Spiel ist ein grandioses VR Spiel, welches den Spieler in eine beeindruckende virtuelle Spielwelt entführt. Es ist nicht nur für Hobbykletterer geeignet. Für diese Gruppe ist es jedoch ein „Must have“. Für alle die kein Grusel- oder Horror-VR-Spiel suchen, sondern einfach mal die ersten Schritte in eine virtuelle Spieleumgebung machen wollen, ist das Kletterabenteuer „The Climb“ eine sehr gute Empfehlung.

The Climb gewinnt Virtual-Reality-Award

Als einer von vier Gewinnern des Virtual-Reality-Award darf sich Crytek mit seinem VR Spiel „The Climb“ glücklich schätzen. Auf der VR-Now-Konferenz, die am 16. November 2016 in Potsdam stattfand, wurden die vier besten Virtual-Reality-Projekte des Jahres gekürt und Deutschlands erster Virtual-Reality-Award vergeben. Die virtuelle Kletterwelt und die Bewegungssteuerung  von „The Climb“ konnten rundum überzeugen. Herzlichen Glückwunsch!

Video zu The Climb

Gamestar zeigt euch hier im Youtube-Video, wie das VR Spiel „The Climb“ so rüberkommt.

 

Oculus Rift – Infos, Vergleich, Empfehlung:

Oculus Rift - Wahre Virtual Reality Oculus Rift

589,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*