Skip to main content

VR Brille selber bauen

VR Brille selber bauen: Wie geht’s? Hinweise, Tipps & Tricks

Digitalisierung 2.0 – jetzt verschwinden wir ganz in der virtuellen Realität

Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille - Inspired by Google Cardboard

Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille – Inspired by Google Cardboard

–  VR Brillen (Das Foto ist von der Magic Cardboard) sind der neue Trend und mittlerweile in der Film- und der Computerspielszene heiß begehrt. Aber auch in der Medizin und für therapeutische Zwecke werden die VR Brillen mittlerweile ausgetestet und verwendet.

Jeder, der schon mal durch eine VR Brille in die virtuelle Realität flüchten konnte, ist in der Regel auch begeistert von dieser neuartigen Art und Weise sich im digitalen Raum zu bewegen.

Allerdings kommen die derzeit bekannten Hersteller auch mit ordentlichen Preisen daher. Hinzu kommt, dass man für die einige VR Brillen in der Regel auch gleichzeitig einen sehr leistungsstarken Computer, Laptop oder eine Spielekonsole benötigt. Dafür ist hierbei natürlich das virtuelle Vergnügen ausgefeilter. Die Anwendungen und Spiele sind aufwendiger, kommen in besserer Grafik daher und dauern länger als die Inhalte, die für das Smartphone verfügbar sind.

Hinzu kommen verschiedene zusätzliche Features wie Motion Controller, welche in den Händen gehalten werden, um im Spiel mit seiner Umwelt interagieren zu können. Und Movetracking Systeme geben dem „Reisenden“ in der virtuellen Welt die Möglichkeit sich in einem bestimmten Bereich seines Zimmers bewegen zu können.

Nun kann natürlich nicht jeder mal eben schnell ein paar hundert Euro für dieses neue technische Spielzeug lockermachen. Da stellt sich die Frage, ob bzw. wie man sich eine VR Brille selber bauen kann? Das Internet ist voll mit Anleitungen zum VR Brille selber bauen. Ebenso gibt es Baukästen zum Bestellen und zuschicken lassen, aber auch zum Ausdrucken und ausschneiden, um seine VR Brille selber zu bauen.

Diese selbstgemachten VR Brillen oder auch die VR Brillen aus Pappe werden oft im allgemeinen Sprachgebrauch als Google Cardboard bezeichnet. Diese Konstruktion aus Karton wurde von Google erstmalig 2014 auf der Google I/0 vorgestellt. Die Teilnehmer haben den Bausatz vor Ort bekommen und waren damit die ersten, die das Google Cardboard selber bauen durften. Google hat damit der Welt eine Anleitung zum Basteln einer VR Brille an die Hand gegeben. Damit kann also seither jeder sein Google Cardboard selber bauen.

VR Brille selber bauen: Jetzt starten wir!

Virtual Reality VR Brille - Inspired by Google Cardboard - Bikonvexe Linsen nach Originalspezifikation - Langes Kopfband, Nasenpolster - Virtuelle Realität für Android und iPhone Smartphone -

Virtual Reality VR Brille – Inspired by Google Cardboard

Eines vorweg: Es braucht etwas mehr als zwei Klopapierrollen und ein bisschen Klebeband. Ein klein wenig Zeit muss man hier schon investieren, denn wenn die Brille am Ende schief sitzt und nicht richtig hält, geht der Spaß am virtuellen Raum schnell verloren. Aber eine VR Brille selber machen, hat auch seinen eigenen Reiz.

Es gibt verschiedene Anbieter für Bauanleitungen zum VR Brille selber bauen, welche sich aber nur in Nuancen voneinander unterscheiden, das Grundprinzip ist bei allen gleich.

Hier bekommst du einen Überblick über die obligatorischen Dinge, die du brauchst, um eine solche VR Brille selber bauen zu können.

 

VR Brille selber bauen: Was brauchen wir!

Pappe:

Virtual Reality VR Brille - Inspired by Google Cardboard - Bikonvexe Linsen nach Originalspezifikation - Langes Kopfband, Nasenpolster - Virtuelle Realität für Android und iPhone Smartphone -

Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille – Inspired by Google Cardboard

Es hat sich bewährt eine Pappe zu wählen die nicht zu dick ist. Sie muss das Smartphone halten können, aber gleichzeitig auch noch so flexibel sein, dass man beim Bau, sollte die Brille schief sein, sie etwas zurecht drücken und ziehen kann.

Drucker:

Je nach Smartphone brauchst du für die Bauteile eine spezielle Schablone, welche auf die Pappe geklebt und ausgeschnitten wird.

Heißkleber / Alleskleber:

Es muss ein zuverlässiger Klebstoff gewählt werden, denn schließlich muss das Gerüst am Ende dein Smartphone sicher halten können.
Beachte bitte die Sicherheitshinweise bei der Verwendung von starken Klebstoffen!

Klettverschluss:

In den meisten Anleitungen wird zur Befestigung des Smartphones die Verwendung von Klettverschluss bei häufigem Einsetzen und Herausnehmen empfohlen.

Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille - Inspired by Google Cardboard

Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille – Inspired by Google Cardboard

Linsen:

Eines der Bauteile, die man wohl nicht zu Hause irgendwo in der Schublade liegen hat.

Die Linsen sind ein absolut notwendiger Bestandteil beim selber bauen einer VR Brille. Leider müssen diese im Fachhandel besorgt oder im Internet bestellt werden.

Hierbei gilt: Größer ist nicht immer besser! Eine Größe von 25 mm im Durchmesser sollten sie allerdings schon haben.

Übrigens, wenn man eine Sehstärkenbrille braucht, kann man die Linsen angepasst an seine Sehschwäche kaufen, sodass man unter der VR Brille seine Alltagsbrille nicht mehr braucht.

Allerdings schmälert diese Wahl das Vergnügen für Bekannte und Freunde, die eventuell auch einmal gern einen Blick in die virtuelle Realität erhaschen möchten, denn diese erhalten dann natürlich ein unscharfes Bild.

Smartphone:

Ist die VR Brille fertig gebastelt, wird das Smartphone eingesetzt. Es ist ratsam bei der jeweiligen Bastelanleitung darauf zu achten, für welche Modelle sie geeignet ist. Wenn am Ende das Smartphone nicht hineinpasst, war die Mühe vergebens.

Die richtige App

Je nach Hersteller sind in den AppStores ganz verschiedene VR Apps zu finden. Davon viele auch kostenlos!

Immer wieder gern für den Einstieg genommen, wird die Bosch VR App für Android und iOS. Sie kommt nicht vom Hersteller Bosch, sie bezieht sich auf den niederländischen Maler Hieronymus Bosch. Seine erste Bilderwelt kann man kostenfrei entdecken (einmal bitte die Tür links nehmen). Für die anderen Türen muss man InApp Käufe tätigen. Das kann dann jeder für sich nach dem virtuellen Gang durch seine erste paradiesische Bilderlandschaft selber entscheiden.

Wer sich so herangetastet hat, der kann dann einer Rollercoaster mit der Dive City Rollrcoaster App fahren. Googles offizielle App zum Google Cardboard gibt dann auch gleich noch weitere App Empfehlung, durch die man sich dann durchhangeln kann und so einen schier endlosen Nachmittag in der VR Welt verbringen kann.

Die Bastelschablone für das Google Cardboard

Ohne viel Worte, die Vorlage zum Selberbauen der VR Brille gibt es natürlich bei Google selber zum Download.

Zu den Fertigungschablonen für das Google Cardboard auf der Google Seite

 

Virtual Reality Brille selber bauen: Unser Fazit

Virtual Reality VR Brille - Inspired by Google Cardboard - Bikonvexe Linsen nach Originalspezifikation - Langes Kopfband, Nasenpolster - Virtuelle Realität für Android und iPhone Smartphone -

VR Brille selber bauen: es gibt günstige Alternativen wie die Magic Cardboard Virtual Reality VR Brille – Inspired by Google Cardboard

Wer Spaß am Basteln hat wird hierbei sicherlich auf seine Kosten kommen. Nur, wenn man fertig ist mit seiner ersten Brille, überzeugt der eigene Prototyp häufig leider nicht.

Irgendwo war man doch wieder zu ungenau, hat die Anleitung falsch verstanden, die Pappe hat sich verzogen, man bekommt das Smartphone kaum wieder heraus ohne die halbe Brille auseinander zu nehmen.

Hinzu kommt der Kostenfaktor. Mit allem Drum und Dran ist man selbst wenn man seine VR Brille selber bauen möchte, schnell mal zwischen 15 Euro und 30 Euro los.

Für die Verwendung von Smartphones als VR Device gibt es im Internet und im Fachhandel bequem sitzende Kunststoffbrillen in die verschiedene Smartphone-Typen eingesetzt werden können.

Diese liegen preislich im Schnitt nicht weit entfernt von den Materialkosten einer VR Brille zum selber bauen.

Man kann also sagen, für Bastelvergnügte gibt es hier Futter für das Nachmittagsprogramm.

Wenn du aber dauerhaft mittels deines Smartphones in die virtuelle Realität abdriften möchtest, solltest du vielleicht lieber zu einem vorgefertigten Modell greifen. Der Markt bietet viele verschiedene Hersteller und genauso viele Preiskategorien. Achte darauf, dass dein Smartphone mit der jeweiligen Brille auch kompatibel ist. Oder aber du greifst gleich zur High-Class Version der bekannten großen Hersteller. Informationen bietet unsere Website dazu reichlich. Eine günstige Alternative zur VR Brille selber bauen, kommt jetzt:

Günstige Alternative zum VR Brille basteln

Die Bastelanleitung für das Google Cardboard haben natürlich auch viele VR Brillen Hersteller übernommen. Man kann das Google Cardboard selber bauen, aber auch das VR Brillen basteln den Profis überlassen. Für Preis um die um die 10 Euro und aufwärts bekommt man schon das ganze Material und braucht es nur noch zusammenfalten. Wie hört sich das an?

Wenn Du wirklich noch nie ein VR Erlebnis hattest und auch keine Lust auf einen Bastelnachmittag hast, dann gönne dir doch einfach mal einen günstigen Einstieg und damit deine erste Virtual Reality Experience und spare Dir damit das Cardboard selber bauen und lege einfach mit einem günstigen Einstiegsmodell like „Inspired by Google Cardboard“ los.

Am bekanntesten ist das günstige Einsteigermodell aus Pappe Magic Cardboard. Es gibt sie für Handygrößen bis 5,3 Zoll und bis 6 Zoll. Und sie ist in Grau, in Schwarz und in Braun zu haben.

  • Die einfache VR Brille ist auch super für einen gemeinsamen Nachmittag mit Freunden geeignet, an dem man sie einfach mal rumreicht. Oder auch als ein kleines Geschenk für verschiedene Anlässe. Ist doch mal eine originelle Idee, oder? Das erste VR Erlebnis vergisst man nämlich nie.
Magic Cardboard für Smartphones bis ca. 5,3 Zoll Magic Cardboard – Virtual Reality Brille – für Smartphones bis 5,3 Zoll

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*
Günstiges Einsteigermodell zum Testen von VR Magic Cardboard 2 – Virtual Reality Brille – für Smartphones bis 6 Zoll

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Und nun noch ein Video: Google VR Brille: So einfach gelingt der Eigenbau