Skip to main content

VR Spiele programmieren

Virtual Reality Spieleprogrammierung

Spieleentwickler werden - ein Traum vieler Jugendlicher

Spieleentwickler werden – ein Traum vieler Jugendlicher

Virtual Reality hat schon seit einiger Zeit den Technikmarkt erobert und bietet seither unvergleichliche Möglichkeiten. Mittlerweile wird VR auch im Gaming-Bereich immer öfter eingesetzt. Der Spieler taucht dadurch noch intensiver in die fantasievollen Welten ein und erhält ganz neue Blickwinkel.

Um eigene Virtual Reality Spiele programmieren zu können, gibt es verschiedene Frameworks und Engines, die den Einstieg in die Gameprogrammierung erleichtern sollen. Einige Grundkenntnisse des Programmierens sind daneben aber Grundvoraussetzung.

Wie du mit der VR Spieleentwicklung beginnst und was noch alles zu beachten ist, erfährst du hier.

Die Grundkenntnisse

Viele Jungs träumen davon, später einmal Spielentwickler zu werden. Die Liebe zum Gaming gehört selbstverständlich dazu. Doch als Beruf Spieleentwickler werden – dazu bedarf es noch einiges mehr.

Zunächst solltest du dich mit dem Programmieren vertraut machen. Obwohl du später Frameworks und Engines als Hilfe nutzen kannst, ist es wichtig, die Ansätze des Programmierens nachvollziehen zu können. Wenn du ganz neu in der Branche bist und noch keinerlei Vorkenntnisse besitzt, ist es sinnvoll, dir direkt die Programmierkenntnisse für Virtual Reality anzueignen.

Wichtig ist auch, dass du die Prinzipien des VR Designs kennst. Beschäftige dich also zunächst hiermit, um später hochwertige VR Erlebnisse schaffen zu können. Virtual Reality unterscheidet sich im Vergleich zu klassischen Medien in seinem Detailreichtum. Die Programmierung und das Design sind daher viel aufwendiger.

Brauche ich für die Programmierung eine VR Brille?

Für die Entwicklung eines VR Games wird nicht direkt eine VR Brille benötigt. Es erweist sich im Laufe der Programmierung jedoch als äußerst sinnvoll, da das Spiel während der Entwicklung getestet werden sollte. Nur durch Tests siehst du, wo eventuelle Fehler liegen, ob das Design ansprechend und passend ist und ob das Spiel flüssig läuft. Wer ein Spiel programmiert weiß, dass gerade die Tests viel Aufschluss geben und nicht vernachlässigt werden sollten.

Wenn du noch nicht im Besitz einer Virtual Reality Brille bist und dir keine neue Brille kaufen möchtest, gibt es auch die Möglichkeit, sich die Brillen zu leihen.

Die Engines

Damit du dein VR Game nicht komplett selbst entwickeln musst, gibt es verschiedene Engines und Frameworks als grobe Programmiervorlagen. Derzeit sind die Technologien Unreal Engine, WebVR mit A-Frame und Unity 3D empfehlenswert.

Unreal Engine

Mit der Unreal Engine kannst du komplizierte, leistungsstarke Spiele entwickeln. In der Engine wird ausschließlich in der Programmiersprache C++ programmiert. Es sind also einige Kenntnisse Voraussetzung für die Anwendung.

Allerdings bietet die Unreal Engine auch für Einsteiger ohne Programmierkenntnisse eine Lösung: Blueprint. Hiermit ist es möglich, ein Spiel zu schaffen ohne Programmiersprachen zu erlernen. Das System selbst dagegen muss verstanden und gelernt werden, was jedoch schnell geht. Danach steht auch Anfängern die volle Engine zur Verfügung.

WebVR mit A-Frame

A-Frame für WebVR eignet sich, wenn du ein Spiel für das Web entwickeln möchtest und bereits Kenntnisse in JavaScript und HTML vorhanden sind.
Dieses Framework unterstützt dich bei der Programmierung, bietet dir aber auch selbst noch viele Möglichkeiten und individuelle Komponenten bei der Entwicklung.

Unity 3D

Unity 3D wird von vielen VR Projekten genutzt, die derzeit für die Oculus Rift verfügbar sind. Der Einstieg in die Engine ist recht einfach. Ihr Fokus liegt auf Plug&Play. Im Unterschied zur Unreal Engine ist die Grafik etwas schlechter und die Detailmöglichkeiten sind eingeschränkter.

Selbstständig programmieren

Wer gute Kenntnisse in den Programmiersprachen JavaScript und C++ hat, kann sein Spiel natürlich auch komplett ohne Engines und Frameworks entwickeln. Dies setzt jedoch um einiges mehr Wissen voraus und ist deutlich aufwendiger.


Ähnliche Beiträge